+++ Live Ticker: Erste StuPa-Sitzung im FSS 2019 +++

 In BAStA, Hochschulpolitik, StuPa

Das neue Semester ist schon fast wieder alt und endlich tagt auch das StuPa wieder. Gleich zu Beginn des Semesters steht eine wichtige Wahl an: Die Verfasste Studierendenschaft sucht eine*n neue*n FinanzreferentIn. Wir haben natürlich alle heiß darauf gewartet, die Parlamentarier*innen auch. Alle Details und Eindrücke der ersten Sitzung in 2019 gibt’s wie gewohnt hier in unseren Live-Ticker.

+++ Dieser Artikel wird laufend aktualisiert. +++ (für Neuigkeiten die Seite aktualisieren)

Vor Ort sind Christian von Stülpnagel und Adam Aach.


+++ 18.58 Uhr +++

Die heutige StuPa-Sizung beginnt in wenigen Minuten. Wer live dabei sein will, ist herzlich eingeladen in Raum EO 150 zu kommen. Alle anderen bleiben mit diesem Live Ticker up-to-date.


+++ 18.59 Uhr +++

Die Tagesordnung ist übersichtlich. Doch es wird heute Abend über mehr als ein Duzend Anträge diskutiert und abgestimmt.

1. Begrüßung und Formalia
2. Wahl zur Neubesetzung des Finanzreferats
3. Anträge
4. Verschiedenes


+++ 19.03 Uhr +++

Full House: Der Frischluftverbrauch in Raum EO 150 ist heute Abend hoch.


+++ 29.10 Uhr +++

Leicht verspätet geht es los. Das StuPa-Präsidium unter der Leitung von Julia erteilt dem Vorstand des AStA das Wort für einen aktuellen Rechenschaftsbericht.


+++ 19.19 Uhr +++

Der AStA berichtet: Es geht um das Semesterticket. Eine Abendregelung soll kommen, sodass jeder abends fahren kann (über Genaueres informiert demnächst die bAStA), dazu muss allerdings der Sockelbeitrag erhöht werden. Gelten soll die Regelung ab dem kommenden Wintersemester.

VRNnextbike gibt es auch in Zukunft zum Studierendentarif, vielleicht sogar bald mit einer weiteren Station auf dem Campus. Im entsprechenden Gremium kann man sich einen Standort “zwischen L1 und A5 vorstellen”. Vielleicht sind zukünftige nextbike-Touren ja demnächst vom A3 aus möglich?! Technisch wird das Vorhaben wahrscheinlich über eine Neue Generation von Stationen umgesetzt. Statt einer vollelektrisierten und ans Internet angeschlossene Hightech-Säule könnte es dort bloß ein simples Schild geben. Das ist billiger, Ausleihen und Zurückgeben wird dann aber nur noch per App und Zahlenschloss möglich sein.


+++ 19.21 Uhr +++

Und dann noch das Thema Wahl: Am 21. und 22. Mai wird (vorraussichtlich) gewählt. Einmal rot im Kalender anstreichen, bitte! Glücklich ist man beim AStA darüber nicht. Das Datum liegt sehr spät im Semester, für Wahlkampf, Wahl und neue Regierungsbildung bleibt bis zur Klausurenphase nur wenig Zeit. Die Feiertage fallen 2019 nun mal sehr spät aus.

Und will zufällig jemand die Wahlleitung übernehmen? Er oder sie kann sich beim AStA melden!


+++ 19.26 Uhr +++

Auch zum Thema Anwesenheitspflicht gibt’s Neues: Zum HWS19 soll es eine neue Version geben, die Fakultäten müssen sich aber noch festlegen, was sie aus einem bestehenden Vorschlag übernehmen. Einige Dozierende halten sich aber noch immer nicht daran, dass es aktuell KEINE Anwesenheitspflicht gibt.


+++ 19.35 Uhr +++

Auch die Debatte um den Namen des Curt-Sandig-Hauses, das Studierendenwohnheim in der Schwetziger Vorstadt ist weiter Thema. Sowohl der Unirektor, Prof. Dr. Thomas Puhl, sowie Prof. Dr. Eckkrammer haben einer Umbenennung des Hauses zugestimmt. Die Beweislast gegen Curt-Sandig sei erdrückend. Aus neusten Untersuchungen wurde klar, dass Sandig das NS-Regime in den 1930ern aktiv unterstützt haben soll. Bereits 2017 hat der AStA auf diese Tatsache hingewiesen.


+++ 19.37 Uhr +++

Auch um das Amt des Finanzreferenten/der Finanzreferentin geht es: Die bisherige Referentin musste aus privaten Gründen zurücktreten, ein Nachfolger/eine Nachfolgerin wird in dieser Sitzung gewählt.


+++ 19.38 Uhr +++

#FYI  Jetzt erstattet die Gleichstellungsreferentin Kathrin Bericht: Am 09. März veranstaltet ihr Gleichstellungsreferat einen Selbstverteidigungskurs.


+++ 19.40 Uhr +++

Für behindertengerechte Zugänge! Ein weiterer wichtiger Schritt für alle auf dem Campus, die in der Mobilität eingeschränkt sind! So lobt Marco vom Fachschaftsrat die Entwicklung der Barrierefreiheit an der Uni.


+++ 20.00 Uhr +++

Der CineAStA Mannheim sucht Nachwuchs! Ihr wollt, dass auch in Zukunft großartige Filme gezeigt werden (in der kommenden Woche übrigens “Antman and the Wasp”)? Dann bringt euch mit ein und übernehmt Verantwortung!

Und nochmal Kino: Es gibt einen Termin für das Frühjahrskino! Am 7.4 könnt ihr günstig Filme im Kino gucken. Welche Filme? Darüber könnt ihr bei der Facebook-Veranstaltung abstimmen!


+++ 20.04 Uhr +++

Der Fachschaftsrat der Uni setzt sich währenddessen weiter für die Digitalisierung ein! Was sagt ihr zu Studieren von zu Hause aus via aufgezeichneter oder gestreamter Vorlesung? Außerdem sei eine professionellere Nutzung von ILIAS möglich und notwendig.


+++ 20.07 Uhr +++

Und ebenso arbeitet der Fachschaftsrat weiter fleißig daran, dass die Zwangsanmeldung zum Zweittermin von Klausuren ausläuft! Wer beim Erstversuch durchfällt, wird bisher automatisch für den Zweittermin angemeldet – ob er oder sie da schreiben will oder nicht. Ein Hoch auf den FSR!

Und die ehemaligen Studis der Uni Mannheim sind anscheinend sehr zufrieden und erfolgreich! Das geht aus einer Umfrage unter Mannheim Absolvierenden hervor. Die große Mehrheit der Befragten würde wieder an der Uni Mannheim studieren!


+++ 20.15 Uhr +++ Prime-Time

Es gibt einen neuen Studiengang an der Uni! Ihr liebt Mathe? Dann ist vielleicht der neue Mathematik-Master der Uni Mannheim etwas!


+++ 20.19 Uhr +++

Die Uni Mannheim kann sich über 2,3 Millionen Euro Forschungsgelder aus Landesmitteln freuen. Diese wurden ihr vor Kurzem neu zugesichert. Nicht schlecht, wir gratulieren!


+++ 20.24 Uhr +++

Das war es mit den Berichten, jetzt geht es zum spannenderen Teil des Abends über: Die Wahl des Finanzreferenten (ja, es stehen nur Männer zur Wahl). Die Abgeordneten haben die Wahl zwischen Bastian Wieder (LISTE) und Niklas Hähn (Juso-HSG).


+++ 20.29 Uhr +++

Bastian stellt sich mit seinem Instagram-Kürzel @bayzen_db (nein, folgen muss man nicht, man findet u.a. Katzenbilder, aber wer drauf steht…). Der in der Verfassten Studierendenschaft eher unbekannte Niklas studiert Politikwissenschaft mit öffentlichem Recht im 2. Semester, war früher Schulsprecher und will in Zukunft der VS eine Finanzordnung geben, zusammen mit dem Fachschaftsrat.


+++ 20.39 Uhr +++

Während sich die beiden den Fragen der Abgeordneten und sonstigen Besucher*innen stellen, kommt die Pizza! Bastian würde gern, dass alle Essenden den Plenarsaal verlassen. Der Käsegeruch würde ihn so stören. Nach Gelächter werden natürlich die Stimmzettel ausgeteilt, ohne dass jemand den Saal verlassen hätte.


+++ 21.00 Uhr +++

Nach einer kurzen Pause ist das Ergebnis da: Niklas ist mit 18 zu 4 Stimmen gewählt und nimmt die Wahl an.

Damit geht es mit einer Diskussion über die Raumvergabe für die Hochschulgruppen weiter. Die Liberale Hochschulgruppe Mannheim (lhg) ist sauer, dass sie mehrere Veranstaltungen wegen verweigerter Räume seitens der Univerwaltung kurzfristig umplanen oder gar absagen musste. Die anderen Hochschulgruppen haben ähnlich negative Erfahrungen gemacht. Die Uni scheine ein generelles Problem mit vermeintlich politischen Veranstaltungen zu haben. Was meint ihr? Mehr Neutralität oder maximale politische Entfaltungsmöglichkeiten für die Studierendenschaft?


+++ 20.07 Uhr +++

Die Einwände der lhg werden von allen geteilt und durch andere Geschichten gestützt. Die lhg wollte unter anderem Veranstaltungen mir Christian Lindner veranstalten.


+++ 21.25 Uhr +++

Die Frage: Ist das ein generelles Problem des Rektorats oder eine Verfehlung einer einzelnen (zuständigen) Person? Alle scheinen sich über das Thema Raumvergabe zu beschweren. Selbst auf mehrmalige Kritik soll die Verwaltung nicht reagiert haben.


+++ 21.39 Uhr +++

Das Thema soll nun in die Conciliumssitzung getragen werden. Die findet am Freitag statt, vielleicht ändert sich in Zukunft also etwas.


+++ 21.41 Uhr +++

Weiter geht es mit den Anträgen. Den Beginn macht eine Auseinandersetzung mit einem ehemaligen Juristen und dann ein Vertrag vom CineAStA. Schwarzbrot!


+++ 21.51 Uhr +++

Freitags streiken Schüler derzeit für einen besseren Klimaschutz. Soll der AStA mit 200 Euro die “Fridays for Future” als universitäre Institution unterstützen? Darüber wird jetzt lange diskutiert.


+++ 21.55 Uhr +++

Der RCDS Mannheim meldet sich nun nach fast drei Stunden Sitzung erstmals und meint, dass eine Unterstützung der Klimabewegung mit dem Landeshochschulgesetz nicht vereinbar sei. SDS, Jusos, gahg und auch die LISTE sind da anderer Meinung. Der AStA als Studierendenvertretung widme sich durch diesen Schritt doch einem Interesse, dass auch Studierende angeht.


+++ 22.03 Uhr +++

Auch die lhg zeigt sich kritisch, als Universitätsgremium Geld an eine von Schülern geführte Bewegung zu spenden. Die anderen Hochschulgruppen verharren jedoch bei ihrem Standpunkt. Das StuPa stimmt schließlich dafür, dass der AStA die bereits geplante Friday-for-Future-Demo am 15.03 finanziell unterstützen wird!


+++ 22.13 Uhr +++

Der SDS stellt nun einen Antrag für mehr Transparenz bei der Herkunft und Verteilung von Drittmitteln: Der AStA soll weiterhin darauf hinwirken, dass offen gelegt wird, wann wie viele Drittmittel von wem eingeworben werden.


+++ 21.16 Uhr +++

Der Antrag an sich findet selbst bei RCDS und lhg Zuspruch, die Begründung mit ihrer Kritik an der Landesregierung wird allerdings kritisiert.


+++ 22.21 Uhr +++

Der Antrag zu Drittmitteln geht durch, weiter geht’s mit Evaluationsbögen für die Mensa! Es soll mehr Möglichkeiten geben, der Mensa Küche Feedback zu geben. Bisher geht das nur über die App des Studierendenwerks. Die dortige Rating-Funktion wird aber kaum genutzt. Ein Vorschlag sind kleine QR-Code-Sticker auf den Tischen. Wer viel Bahn fährt kennt das Vorbild auf den Rückenlehnen der Sitze in ICEs.


+++ 22.28 Uhr +++

Die LISTE spricht sich für mehr Mitbestimmung beim Menü der Mensa aus. Wie kommen die Gerichte zustande? In unserem ausführlichen Blick hinter die Kulissen der Mensa aus dem Jahr 2017 lest ihr es.


+++ 22.37 Uhr +++

Die Initiative kommt! Der AStA soll die Verbesserungen zur Bewertung des Mensa-Essens unterstützen und außerdem mit dem Studierendenwerk neue Rating-Systeme entwickeln. Einstimmig stimmen die Abgeordnet*innen dem lhg-Antrag zu!


+++ 22.46 Uhr +++

Im nächsten Antrag möchte die lhg durchsetzen, dass die Studierendenschaft die Mensa in ihrer Arbeit untertützt! Die Mensa nutze viele lokale Produkte und sei in vielerlei Hinsicht besser als der Ruf, den ihr die Studierenden nachsagen.


+++ 22.55 Uhr +++

Auch dieser Antrag findet eine Mehrheit im StuPa! Und auch der nächste Antrag kommt von der lhg. Sie fordert, die Macht der regierenden Koalition, Anträge ohne große Diskussion abzulehnen, und dafür das Präsidium mit mehr Kompetenzen auszustatten.


+++ 23.24 Uhr +++

Der Antrag der lhg findet keine Mehrheit im Stupa, damit bleibt alles erstmal so, wie es ist. Es könnte in Zukunft aber eine Selnstverpflichtung geben. Jetzt geht es zu den letzten Anträgen für den Abend.


+++ 23.37 Uhr +++

Die letzten Anträge vom SDS und von der LISTE finden keine Mehrheit und werden abgelehnt.


+++ 23.39 Uhr +++

Noch ein paar sonstige Punkte: Am 17.06 findet die konstituierende Stupa-Sitzung statt, das ist der Montag, an dem die Klausurenphase endet.

An der nächsten Sitzung am 10. April nimmt dann erstmals Unirektor Prof. Puh für eine Befragung am StuPa teil. Diese Neuerung wurde auf Wunsch der Verfassten Studierendenschaft vor Kurzem eingeführt.


+++  23.40 Uhr +++

Das wars!

Das soll es gewesen sein vom ersten StuPa in 2019 und alle können heute vor Mitternacht nach Hause. Wir sagen good bye, gute Nacht und bis zum nächsten Mal!


Euer bAStA-Team

Recent Posts

Start typing and press Enter to search