Studentische Hilfskraft (m/w/d) »Bodenwechselwirkungssimulation für Land- und Baumaschinen«

 In

Webseite Fraunhofer- Institut für Techno- und Wirtschaftsmathematik ITWM

 

Der Bereich Mathematik für die Fahrzeugentwicklung (MF) des Fraunhofer ITWM beschäftigt sich mit der Entwicklung und Qualifikation von Modellierungs- und Simulationstechnologie zur virtuellen Produktentwicklung von Fahrzeugen und Maschinen. Dabei werden mathematische Verfahren und Methoden mit Daten, ingenieurwissenschaftlichen Erkenntnissen und Modellierungstechniken kombiniert.

Die in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Chalmers Centre (FCC) in Göteborg entwickelte Softwarelösung Demify® for Heavy Machinery and Vehicles ermöglicht die Modellierung und Simulation der Interaktion von Bau- und Landmaschinen mit nachgiebigem Boden, um eine genaue Vorhersage von Schnitt- und Interaktionskräften zu ermöglichen. Die hier ausgeschriebene Position im Bereich MF des Fraunhofer ITWM ist im Umfeld dieser Technologie angesiedelt.

 

Was Du bei uns tust

Unterstützung bei der Implementierung von Modellen und Durchführung von Simulationen
Aufsetzen und Durchführen von Sensitivitätsstudien
Skriptbasierte (Python) Implementierung von virtuellen Versuchen zur Bedatung der Modelle
Durchführung von Bedatungsprozessen für verschiedene Böden
Was Du mitbringst

Student*in (BA oder MA) der Mathematik, Physik, Informatik oder in einem ingenieurwissenschaftlichen Studiengang
Programmiererfahrung in Matlab oder Python
Strukturiertes und gewissenhaftes Arbeiten
Sorgfältige und selbstständige Arbeitsweise, Zuverlässigkeit, Flexibilität und Teamfähigkeit

 

Was Du erwarten kannst

Ein flexibles, innovatives und kreatives Umfeld zur wissenschaftlichen Arbeit im Team
Vielfältige Möglichkeiten und Angebote zum wissenschaftlichen Austausch
Eine spannende Tätigkeit, die aktuelle Fragestellungen der Fahrzeugentwicklung und Materialsimulation verknüpft
Wir wertschätzen und fördern die Vielfalt der Kompetenzen unserer Mitarbeitenden und begrüßen daher alle Bewerbungen – unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion, Weltanschauung, Behinderung sowie sexueller Orientierung und Identität. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt.

Die wöchentliche Arbeitszeit wird nach Absprache festgelegt, beträgt jedoch max. 20 Stunden pro Woche. Die Vergütung richtet sich nach der Gesamtbetriebsvereinbarung zur Beschäftigung der Hilfskräfte.

Haben wir Dein Interesse geweckt? Dann bewirb Dich jetzt online mit Deinen aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen. Wir freuen uns darauf, Dich kennenzulernen!

 

 

 

 

 

 

Um dich für diesen Job zu bewerben, besuche bitte jobs.fraunhofer.de.

Neueste Beiträge