Studentische Hilfskraft im Bereich Soziale Arbeit (oder Erziehungs-, Bildungswissenschaften, Soziologie)

 In
  • Hiwi
  • Mannheim

Webseite Hochschule Mannheim, Fakultät Sozialwesen, F+E-Projekt s*helter

Die Hochschule Mannheim sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine studentische Hilfskraft Soziale Arbeit (w/m/d), Beschäftigungsumfang +/- 10 Std./Woche, derzeit 10,77 €/h, ab Oktober 12€/h zur Mitarbeit im BMBF-Forschungsprojekt s*helter.

Ziel des Projektes ist die transdisziplinäre und partizipative Entwicklung eines inklusiv-virealen (analog und digital zugänglichen) Auffang-, Schutz-, und Begegnungsraumes für alle Erwachsenen, die in ihrer Kindheit sexualisierte Gewalt erlebt haben. Die Fakultäten Sozialwesen und Informatik der HS Mannheim sind Projektpartnerinnen. Es besteht außerdem eine Wissenschafts-Praxis-Kooperation mit Angeboten der Sozialen Arbeit aus diesem Handlungsfeld. Ausgangs- und Schwerpunkt des Projektes ist eine adressatenorientierte Soziale Arbeit
innerhalb digitaler, sozio-kultureller Medienpraxis.

Aufgaben
– Recherchetätigkeiten auch in social media
– Literaturverwaltung
– administrative und organisatorische Aufgaben (u.a. bei Veranstaltungen, Vor-und Nachbereitung, Projekttreffen, Abrechnung)

Anforderungsprofil
– Immatrikulierte*r Student*in im Bachelorstudium Soziale Arbeit (oder Erziehungs-, Bildungswissenschaften, Soziologie)
– sorgfältige, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise
– gute Kenntnisse der gängigen MS-Office-Software (Word, Excel, Outlook, PowerPoint)
– Interesse an den Themengebieten sexualisierte Gewalt und/oder Digitalisierung in der Sozialen Arbeit und/oder partizipative Forschung

Wir bieten
– Mitarbeit in einem transdisziplinären, wertschätzenden und aufgeschlossenen Team
– Die Nutzung des Projektbüros in Hochschul-Nähe
– Kontakte zu Praxiseinrichtungen und kommunalen Akteur*innen
– abwechslungsreiche Aufgaben an der Schnittstelle Forschung und Entwicklung/Praxis
– Anknüpfungspunkte im Rahmen Ihres Studiums (bspw. Thema für eine Bachelorarbeit)

Das Arbeitsverhältnis ist befristet bis 28.02.23. Eine Möglichkeit zur Weiterbeschäftigung besteht und wäre wünschenswert. Um den Anteil von Mitarbeiter*innen zu erhöhen, werden qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung aufgefordert. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei entsprechender Eignung vorrangig eingestellt. Für weitere Fragen können Sie sich gerne an Nora Wunder wenden (n.wunder@hs-mannheim.de).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis 30.09.22 per Mail an s.lang@hs-mannheim.de (in einem pdf Dokument). Die eingereichten Bewerbungsunterlagen werden nach Beendigung des Auswahlverfahrens datenschutzrechtlich gelöscht bzw. vernichtet. Beachten Sie hierzu auch unsere Datenschutzerklärung.

Um sich für diesen Job zu bewerben, sende deine Unterlagen per E-Mail an s.lang@hs-mannheim.de

Neueste Beiträge