Studierende (m/w/d) als Ausstellungsbetreuer („Lotsen“) für den Zeitraum 15. – 29. August 2022

 In

Webseite Wissenschaft im Dialog gGmbH

Das Wissenschaftsjahr 2022 – Nachgefragt! des Bundesministeriums für Bildung und Forschung
(BMBF) stellt erstmals das Fragen selbst in den Mittelpunkt (Infos zum Wissenschaftsjahr auf
wissenschaftsjahr.de). Die Initiative Wissenschaft im Dialog realisiert im Auftrag des BMBF das
Ausstellungsschiff „MS Wissenschaft“ mit vielfältigen Exponaten der Wissenschaftsorganisationen
und Hochschulen.

Dieses Jahr ist keine Ausstellung zu einem fachlichen Thema wie „Bioökonomie“ oder „Meere und
Ozeane“ an Bord zu sehen. Vielmehr wird die Wissenschaft selbst unter die Lupe genommen und
der Blick auf die Meta-Ebene der Wissenschaft gerichtet werden. Denn um Fragen für die
Wissenschaft formulieren zu können, ist es wichtig zu verstehen, wie diese funktioniert – auch um
die an sie gerichteten Erwartungen auf eine fundierte Basis zu stellen. Die Ausstellung
„Nachgefragt!“ soll die Menschen neugierig auf die unterschiedlichen Herangehensweisen
verschiedener Wissenschaftsdisziplinen machen und zeigen, wie Wissenschaftler*innen als
„professionelle Fragensteller“ an die Beantwortung ihrer Forschungsfragen herangehen. Die
Ausstellung ist dabei nicht streng nach Themenbereichen unterteilt, behandelt grob aber vier
Felder: Wie funktioniert Wissenschaft? Woher kommt unser Wissen? Was sind die drängenden
Fragen der Zukunft? Wie kann man selbst forschend aktiv werden?

Seit 3. Mai und noch bis 16. September 2022 fährt das 103 Meter lange Binnenfrachtschiff über
Flüsse und Kanäle rund 30 Städte in Deutschland an (u. a. Berlin, Magdeburg, Köln, Saarbrücken,
Mannheim, Heidelberg, Frankfurt). Für das Ausstellungsschiff suchen wir
Studierende (m/w/d) als Ausstellungsbetreuer („Lotsen“) für den Zeitraum 15. – 29. August 2022

Rahmen:
● Mitarbeit im Betreuungs-Team an Bord (vier „Lotsinnen und Lotsen“, eine davon leitet
das Team)
● Arbeit in einer „Schicht“ von zwei Wochen (auch an Wochenenden und Feiertagen)
● Öffnungszeiten der Ausstellung 10 bis 19 Uhr, Schulklassen kommen bereits ab 9 Uhr
● z. T. Abendveranstaltungen

Ihre Aufgaben:
● Besucherbetreuung mit Erläuterung und Vorführung der Exponate (Explainer-Funktion)
● Besuchermanagement (Einlass) und ggf. Aufsicht über Einhaltung der
Hygienemaßnahmen und -auflagen zu Bekämpfung von SARS-CoV2
● ggf. Betreuung von Presseteams vor Ort (Führung, Erläuterung, Interview)
● technische Wartung der Exponate
● Reinigung der Ausstellung

Ihr Profil:
● Alle Studienrichtungen möglich
● Erfahrung und Spaß an der Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte und Methodiken
● mindestens vier abgeschlossene Semester
● Kommunikations- und Teamfähigkeit
● Deutsch fließend in Wort und Schrift
● überdurchschnittliche Einsatzbereitschaft und Belastbarkeit
● Computerkenntnisse und technisches Geschick erwünscht
● gerne auch Erfahrung im Servicebereich, in der Messebetreuung, in der Jugendarbeit o. ä.

Wir bieten Ihnen:
● einen spannenden Job in der Wissenschaftsvermittlung
● eine Vergütung von pauschal 750 €/Woche, Abrechnung über Lohnsteuerkarte
● Unterkunft an Bord (Reisekosten und Verpflegung werden nicht übernommen,
Selbstversorgung möglich)

Hinweis:
Die Ausstellung wird ggf. unter (dann geltenden) Auflagen zur Bekämpfung der SARS-CoV2-
Pandemie betrieben.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung bevorzugt
berücksichtigt.
Bitte senden Sie Ihre Bewerbung unter dem Stichwort „Ausstellungsbetreuung MS Wissenschaft 2022“ bis zum 31. Juli 2022 ausschließlich in digitaler Form (zusammengefügt als PDF-Datei oder
zip-Datei; max. 1 bis 2 Dateien, max. 5 MB) an personal@w-i-d.de. Die Bewerbung richten Sie
bitte an Frau Beate Langholf.

Kontakt für Rückfragen:
Projektleitung MS Wissenschaft
Beate Langholf
Wissenschaft im Dialog gGmbH, Charlottenstr. 80, 10117 Berlin
E-Mail: ms-wissenschaft@w-i-d.de, Telefon: 030 2062295-50

Um dich für diesen Job zu bewerben, besuche bitte www.wissenschaft-im-dialog.de.

Neueste Beiträge